Klocke Gruppe

Verleihung der Nebeniusmedaille an verdiente Prüfer





Prüfen macht Spaß: Darin waren sich die 78 Prüferinnen und Prüfer der Aus- und Weiterbildung einig, die in einer Feierstunde im IHK Haus der Wirtschaft ausgezeichnet wurden. Für diese erfreuliche Arbeit, die IHK-Präsident Wolfgang Grenke "das Gütesiegel der Ausbildung" und IHK-Hauptgeschäftsführer Prof. Hans-Peter Mengele "die Stärke der deutschen Wirtschaft" nannte, erhielten sie je nach Dauer ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit Ehrenpreise und Nebeniusmedaillen in Silber und Gold.

Der IHK-Präsident dankte den Ehrengästen im Namen der regionalen Wirtschaft: "Unsere 448 Prüfungsausschüsse mit insgesamt 3948 Prüfern der Aus- und Weiterbildung haben im vergangenen Prüfungsjahr 6439 Prüfungen abgenommen. Unser Aus- und Weiterbildungssystem lebt von der aktiven Mitwirkung kompetetenter Damen und Herren, die sich für die Jugend und deren Bildung engagieren. Das verdient unseren allergrößten Respekt und unsere Anerkennung."

Grenke nutzte die Gelegenheit, auf den wachsenden Fachkräftebedarf der kommenden Jahre und Jahrzehnte hinzuweisen: "Im Jahr 2030 werden über eine halbe Million qualifizierte und arbeitsfähige Menschen weniger zur Verfügung stehen als heute. Schon in diesem und nächsten Jahr ist der Mangel an Fachkräften beträchtlich: Im Schnitt beider Jahre fehlen 23.000 Akademiker, 78.000 betrieblich weitergebildete Fachleute und 66.000 betrieblich ausgebildete Fachkräfte. Sie sehen: Der Fachkräftebedarf ist um etwa ein Drittel größer als der Akademikerbedarf." Mit diversen Initiativen wie dem inzwischen grenzüberschreitenden Projekt "Wirtschaft macht Schule" oder Angeboten von Bildungsweichen im Studium in eine erfolgversprechende duale Ausbildung versucht die IHK gegenzusteuern.

Die Ausgezeichneten selbst berichteten in den Kurzinterviews mit Moderator Martin Wacker nicht nur von der einen oder anderen lustigen Episode, sondern wiesen auf zwei Trends hin: Neue Technologien haben Prüfungen und Prüfungssituationen verändert und Allgemeinwissen ist zugunsten von Fachwissen in den Hintergrund gerückt.

Überreicht wurden insgesamt 20 Ehrenpreise für rund 30jährige Prüfertätigkeit, 27 Nebeniusmedaillen in Silber für 20 Jahre im Prüferamt und 54 Nebenius-Medaillen in Bronze für zehnjährige Prüfertätigkeit.

Für eine gute Stimmung sorgten nicht nur die musikalische Begleitung des Golden Starlight Ensembles, sondern auch die Möglichkeit, sich vor einer von Azubis gestalteten überdimensionalen Malerei vom Karlsruher Schloss und Bildungsreformer Nebenius fotografieren zu lassen. Die Fotos konnten direkt vor Ort kostenlos mitgenommen werden.

http://www.karlsruhe.ihk.de
DOKUMENT-NR. 103965

KONTAKT: Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lammstraße 13-17, 76133
Karlsruhe, Postfach 34 40, 76020 Karlsruhe


« zurück